New South Wales

Die Grenze zu New South Wales liegt unterhalb der Goldküste. Wir fuhren auf der Küstenstraße durch kleine Ort wie Byron Bay und Lennox Head, wo man noch ellenlange, fast menschenleere Strände findet.

0036

Die Landschaft von New South Wales macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist sehr hügelig, grün und es gibt sehr viel Landwirtschaft.

Leider regnet es hier momentan fast jeden Tag. In Coffs Harbour wurden wir von einem heftigen Hagelschauer überrascht.0061

So nutzen wir die Vormittage, an denen die Sonne doch recht warm scheint, zum Baden und für andere Strandaktivitäten. Ab Mittag oder Nachmittag, wenn es anfängt zu regnen, fahren wir dann weiter. Mal führt der Pacific-Highway an der Küste entlang, dann wieder durch das Hinterland. Auch hier an der Küste, unterhalb von Coffs Harbour,  fanden wir immer wieder traumhafte Strände, wo wir auf Bushcamps übernachtet haben.

0069 0065 0064

Nun sind wir schon 350 km vor Sydney in Port  Macquarie.

In Port Macquarie haben wir eine sehr abenteuerliche Whalewatching-Tour gemacht. Da das Wetter nicht sehr gut und das Meer ziemlich aufgewühlt war,  wurden wir ordentlich hin und her geschaukelt.

  • 0104  00970101

Leider hatten wir kein Glück und haben keine Wale gesehen.

Von Port Macquarie ging es zunächst über den Pacific Highway ca. 70 km weiter in Richtung Sydney. Dann zweigten wir auf den Tourist-Drive ab, der uns direkt an der Küste entlang führte. Dieser Tourist-Drive nennt sich „Lake Way“, da er zum Inland hin an einer Seenlandschaft vorbei führt, die der Mecklenburgischen Seenplatte ähnelt.

0113

An der Küstenseite haben wir wieder traumhafte einsame Buchten entdeckt.

0120 0119 0118

Nun sind wir in Sydney und werden hier ein paar Tage verbringen.

Wir erkundeten die Stadt mit dem Sydney Explorer Bus. Dieser fuhr an allen markanten Punkten vorbei und wir hatten die Möglichkeit überall aus- und wieder einzusteigen.

Hier nun ein paar Impressionen aus der sehr grünen und 4,5 Mio Einwohner Stadt Sydney.

Das berühmte Operahouse

0173

Buntes Treiben an der Opera und am Sydney Harbour.

DSC03697 DSC03702

Moderne Architektur und historische Gebäude prägen das Stadtbild rings um den Hafen von Sydney.

0174 DSCN7477 DSCN7472 0186

Die unübersehbare Harbour Bridge wird von den Einheimischen auch  Kleiderbügel(Coathanger) genannt.

DSCN7457

Straßenmusikanten am Sydney Harbour

0169

Die ehemaligen Lagerhäuser im Hafen wurden liebevoll restauriert und sind jetzt Appartements.

DSC03689

Nach einer 14tägigen Reise von Brisbane nach Sydney haben wir heute meine Schwester und Schwager zum Flughafen gebracht. Nun setzen wir unsere Fahrt wieder allein fort es geht weiter über die Küstenstraße nach Melbourne.

Gern wären wir noch einige Tage in Sydney geblieben, um noch weitere Sehenswürdigkeiten, wie das Aquarium, den Royal Botanic Garden, Chinatown, die vielen schönen grünen Parkanlagen usw. zu sehen. Auch hätten wir gern eine Hafenrundfahrt und den Bridge Climb (Aufstieg auf die Harbour Bridge) gemacht . Aber das Wetter hat dieses leider nicht zugelassen. Immer wieder regnete es. Leider reichte uns die Zeit hierzu auch nicht; wie schon mal erwähnt, ist ein Jahr in Australien viel  kurz. Aber in Melbourne erwartet uns ein weiteres Highlight. Wir werden am 07. Dezember mit der Fähre „Spirit of Tasmania“ nach Tasmanien übersetzen und dort Weihnachten verbringen. Aber noch sind wir on the Road nach Melbourne.

Auch hier haben wir wieder wunderschöne Strandabschnitte, einsame Buchten und schöne Landschaften entdeckt.

0296 0293 0240 0278 0275 0258

Auf unserem Campground hatten wir auch wieder Kängurus als Nachbarn.

0297

 

Der Princess-Highway führte uns nun weg von der Küste, die sich hier die Saphirküste nennt, in das Inland. Mit seiner lieblichen Hügellandschaft, den Kuhweiden und den aufragenden Bergen im Hinterland erinnert dieser Landstrich schon fast an das Allgäu oder teilweise auch an die Toskana mit seinen Weinanbaugebieten. Schon bald verließen wir New South Wales und erreichten wir die Staatsgrenze zu Victoria.

DSCN7581 0322

Advertisements

2 Gedanken zu „New South Wales

  1. Laura

    Guten Tag
    Wissen Sie noch, wo Sie das Bild gemacht haben, mit den blauen Lagerhäuser im Hafen wo jetz Appartements sind?
    Lg

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s